1/7

K3

Vorher

Die ursprünglich um 1900 errichtete Villa in Mödling sollte um einen gartenseitigen, eingeschoßigen Zubau erweitert werden, in welchem der Essbereich untergebracht werden sollte. Aufgrund der Vorgaben des Gestaltungsbeirates wurden sämtliche in den 1980er-Jahren eingebaute Kunststofffenster im Bestandsgebäude auf Holzfenster mit sehr schlanken Profilen rückgebaut. Der Zubau selbst hebt sich aufgrund des gewählten Fassadenmaterials – nämlich großformatige Eternittafeln – und einer Glasfuge deutlich vom bestehenden Gebäude ab, tritt aber wegen der geringen Gebäudehöhe nicht in Konkurrenz mit dem Altbestand, sondern fügt sich harmonisch daran an. Raumhohe Hebeschiebetüren öffnen sich zu einer teilweise überdachten Terrasse hin, über welche man in den Garten gelangt.

WO

Mödling

WANN

2020

Nächstes

Architektin Dipl. Ing. Lena Kapeller
Staatlich geprüfte und beeidete Ziviltechnikerin

Martinstrasse 13/14, 1180 Wien

T +43 676 477 00 38

office@kapellerarchitektur.at

Impressum

AGB