1/4

K1

Das Einfamilienhaus aus den 1950er-Jahren in unmittelbarer Nähe des Wiener Aquädukts im 23. Wiener Gemeindebezirk sollte grundlegend saniert und teilweise erweitert werden. Das zukünftige Erscheinungsbild sollte modern wirken, jedoch mit dem Bestand harmonieren. Dazu musste das Innere des Gebäudes komplett entkernt und das bestehende 45° geneigte Dach angehoben werden. Dadurch wurde im Dachgeschoß Raumhöhe gewonnen und zugleich die äußere Proportion zum Positiven verändert. Der ursprüngliche Eingang wurde verlegt, sodass der neue Zugang nun über eine Außenstiege vom Garagenvorplatz aus direkt auf das Niveau der Wohnebene erfolgt. Der bestehende Wohnraum wurde um einen gläsernen Wintergarten erweitert, welcher sich zum Garten hin über eine großzügige Terrasse öffnet. Das Ergebnis ist eine exklusive, lichtdurchflutete Stadtvilla, die eine gelungene Kombination aus Alt und Neu darstellt.

WO

Wien

WANN

2016

Vorher

Nächstes

Architektin Dipl. Ing. Lena Kapeller
Staatlich geprüfte und beeidete Ziviltechnikerin

Martinstrasse 13/14, 1180 Wien

T +43 676 477 00 38

office@kapellerarchitektur.at

Impressum

AGB